Standesamtliche Trauung – Vorbereitungen, Kosten und der Ablauf

von Stefan
Standesamtliche Trauung

Ihr seid gerade dabei eure standesamtliche Trauung zu planen? Wir haben die richtigen Infos für euch. 

Seit 1875 ist die Zivilehe, also der Gang als Brautpaar zum Standesamt, Pflicht in Deutschland. Möchtet ihr also eine rechtskräftige Ehe schließen, dann kommt ihr darum nicht drum herum. Wir haben ein paar Fakten für euch zusammengetragen, worauf ihr achten solltet, welche Kosten in etwa auf euch zukommen und außerdem einiges Wissenswertes zum Ablauf.



Eine Ehe gilt in Deutschland erst als rechtskräftig, nachdem sie durch eine standesamtliche Trauung besiegelt wurde. Die dafür nötige Anmeldung ist frühestens 6 Monate vor eurem Wunschtermin möglich.

Erfolgen muss diese Anmeldung in der Stadt, in der mindestens einer der zukünftigen Ehepartner einen gemeldeten Wohnsitz hat. Dabei spielt es keine Rolle, ob es der Haupt- oder Nebenwohnsitz ist. Grundsätzlich besteht auch die Möglichkeit sich in jedem anderen Standesamt in Deutschland trauen zu lassen. Dies müsst ihr einfach in eurem Standesamt vor Ort beantragen, worauf eure Dokumente automatisch weitergeleitet werden. Bitte beachtet, dass dies ist mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.

Wichtige Dokumente für die standesamtliche Trauung:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Aufenthalts-/Meldebescheinigung
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister (Diese darf nicht älter als sechs Monate sein und ist erhältlich beim Standesamt des Geburtsortes.)

Weiter mögliche Dokumente je nach Lebenslage:

  • Scheidungsurkunde einer möglichen vorherigen Ehe
  • Sterbeurkunde eines möglichen vorherigen Ehepartners
  • Abstammungsurkunden gemeinsamer Kinder
  • Nachweise akademischer Grade, wenn diese integriert werden sollen

Einige dieser Dokumente dürfen bei der Anmeldung im Standesamt nicht älter als ein halbes Jahr sein. Genaueres erfahrt bzw. erfragt ihr bitte bei eurem zuständigen Standesamt. Die Trauzeugen sind heutzutage mittlerweile keine Vorschrift mehr, werden aber traditionell fast immer mit durch die Brautpaare eingebunden.

Die zu erwartenden Kosten für eure standesamtliche Trauung fallen je nach Bundesland unterschiedlich aus. Allzu teuer ist sie aber nicht. Ihr müsst mit etwa 50-100 Euro für die Anmeldung der Eheschließung rechnen, sowie etwa um die 10 Euro für eure Heiratsurkunde. Sollte einer oder gar beide Partner eine nicht deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, so steigt in dieser Situation die Anmeldegebühr und es sind zusätzliche Dokumente erforderlich. Für Trauungen an einem Samstag können außerdem zusätzliche beziehungsweise höhere Gebühren auf euch zukommen. Genaueres zu all diesen Fakten erfragt ihr am besten bei dem für euch zuständigem Standesamt.



Eure Trauung auf dem Standesamt dauert etwa 20-30 Minuten. In der Regel verläuft die Eheschließung in den folgenden Schritten:

  • Brautpaar wird durch den Standesbeamten begrüßt
  • Personalien des Brautpaares und der Trauzeugen werden festgestellt
  • Gäste werden durch den Standesbeamten ins Trauzimmer geführt
  • Standesbeamte bittet das Brautpaar im Anschluss hinein
  • Ansprache des Standesbeamten an das Brautpaar und die Gäste
  • das Brautpaar wird gefragt, ob sie die Ehe miteinander eingehen möchten
  • Ringwechsel & Brautkuss
  • Vorlesen des Ehebucheintrages durch den Standesbeamten
  • Brautpaar, Trauzeugen sowie der Standesbeamten unterschreiben die Urkunde
  • Gratulation durch den Standesbeamten und die Gäste

Bitte unbedingt, und das gilt auch für die Trauzeugen, einen gültigen Ausweis oder Reisepass dabei haben!

Entgegen vieler vorherrschender Meinungen, ist auch eine standesamtliche Trauung sehr emotional und schön. Damit ihr eure Freudentränen und die eurer Gäste auffangen könnt, bieten sich diese wunderschönen Umschläge für eure Taschentücher an, die ihr in der Kirche oder eurer Partylocation auslegen könnt.

Plantvibes 100 Umschläge & 100 Freudentränen Sticker aus Papier im...
  • ECO DESIGN & UMWELTFREUNDLICH - Die Papiertütchen liegen im Trend und sind zudem umweltfreundlich. Wir verwenden kein Verpackungsplastik. Ohne Sticker sind die Tütchen so recyclebar und über das Altpapier zu entsorgen.
  • TOP QUALITÄT - Die Mini Papiertüten haben eine Lasche zum Verschließen und sind aus dickem und stabilen Kraftpapier. Aus der Geschenk-Verpackung kann man tolle Gastgeschenke, Bestecktaschen, Samentütchen und vieles mehr basteln.
  • EUNSER VERSPRECHEN - Du erhältst 100 kleine vintage Flachbeutel und 100 Freudentränen-Aufkleber (Ø 5cm) in edler Schreibschrift.
  • REZEPTBUCH: Du erhältst mit dem Kauf ein Rezept-eBook für gesunde Party Snacks: Einfache Rezepte perfekt für die Hochzeit, den Geburtstag o. die Gartenparty, die Taufe, Kommunion o. Konfirmation.
Sinoest 100 Freudentränen Taschentücher Hochzeit Mini Papiertüten Rosa & Grau...
  • ✭ Maße der Tüte: 6 x 7cm
  • ✭ Sie erhalten 100 hübsche Sinoest mini Papiertüten aus Kraftpapier für die Freudentränen Deiner Gäste. Jede Farbe 50 Stk
  • ✭ Einfach ein Taschentuch in das Papiertütchen legen und schon bist Du fertig mit Deiner besonderen Deko für Kirche oder Standesamt
  • ✭ Sicher & nachhaltig. Das DIY Bastel Vintage-Design der Geschenktüten liegt nicht nur im Trend, es ist auch besonders umweltfreundlich
KET FREUDENTRÄNEN BASTELSET ♡ 50 Tüten + Dekoband + Pappanhänger + Jute ♡...
  • INHALT SET – 50x Papiertütchen + 50x Papp-Anhänger + 50x Sticker + 7 Meter selbstklebendes Dekoband weiß + 15 Meter Jute-Band
  • STILVOLL – Bastelset zum individuell gestalten | für die Trauung oder als Tischdeko | Abmessungen der Tütchen: 9,4x5,7cm - geeignet für je 1 Taschentuch
  • GESCHENK – eine wunderschöne Erinnerung für alle Gäste | kleines Andenken zum Mitnehmen und Aufbewahren
  • QUALITÄT – naturbelassene Tütchen aus umweltschonenden Papier | entwickelt und hergestellt in Deutschland

Letzte Aktualisierung am 19.02.2022 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung